Billerbahn Dieselloks - Uhrwerk ab 1966

 

zurück zu den Uhrwerkloks bis 1965

 

Die letzte Entdeckung betrifft eine Markierung an der rechten Kabinenseite - in der linken unteren Ecke. Hier ist bei Modellen ab 1966 eine Art Hologramm in Form eines großen "B" zu sehen. Ich habe diese B's bei der 013, 013B, 013 Orange und 013 Hellgrün gefunden. Es macht den Eindruck als wenn dieser Buchstabe gestanzt ist. An den 013 A und 013 E ist diese Markierung (noch) nicht gesichtet worden.

 
"B" an einer 013 "B" an einer 013 B "B" an einer 013 O "B" an einer 013 HG
Hologramm an einer 013 Hologramm an einer 013 B Hologramm an einer 013 orange Hologramm an einer 013 hellgrün
 
die gelb-blaue 013 a
 
1. Version:
Aufschrift 1013, gelb-blaues Gehäuse, rotes Chassis und rotes Uhrwerkgehäuse. Gezahnter Umschalter. Vorne rechts steht 2-B, neben der Tür angedeutete Trittstufen. Diese Lok gab es ab 1968 zusammen mit den Zoo-Packungen - und auch einzeln. Hier noch mit dem kleinen "Dachgnubbel"
013 A mit rotem Chassis
 
alle ab hier gezeigten Loks haben die größere Erhebung auf dem Dach - sind somit nach 1971 produziert worden.
 
2. Version:
wie oben beschrieben, jetzt jedoch mit schwarzem Chassis. Eventuell hat es diese Lok auch mit schwarzem Uhrwerk gegeben
Auf der Motorhaube Lüftungsschlitze angedeutet
013 a mit schwarzem Chassis 013 A von vorne
 
Rechte Seite der Motorhaube Linke Seite der Motorhaube
die rechte Seite der 013 A Motorhaube die linke Seite der 013 A Motorhaube
 
Auf der Rückseite das Biller-B mit Schlüssel und "Made in Western Germany" hier eine Kabine, die offensichtlich doppelt lithogrphiert wurde
013 A Rückwand Fahrerhaus 013 A Rückwand Fahrerhaus
 
die rote 013 B - "Lady in Red"
 
1. Version:
rotes Gehäuse, beiges (fast weißes) Dach, schwarzes Chassis und Uhrwerkgehäuse. Schwarzer gezahnter Umschalter. Alle roten Loks hatten außer dem "Biller-B" keine weitere Beschriftung. Diese Lok wurde in dieser Form erstmalig 1971 angeboten
Schwarzes Uhrwerk
 
Version 2A:
wie oben beschrieben, jetzt mit schwarzem Chassis und rotem Uhrwerk. Beigefarbenes Dach

Version 2B:
wie links beschrieben, jetzt mit schwarzem Chassis und rotem Uhrwerk, hellgraues Dach

jetzt mit rotem Uhrwerk

 
Version 3A:
hier die (zeitlich gesehen) letzte Version - alles in rot. Die Version ab 1974 hat keine Abdeckbleche im Rahmen
- und auch keine Uhrwerkabdeckung in der Kabine. Beigefarbenes Dach

Version 3B:
hier die (zeitlich gesehen) letzte Version - alles in rot. Die Version ab 1974 hat keine Abdeckbleche im Rahmen
- und auch keine Uhrwerkabdeckung in der Kabine. Hellgraues Dach

die rote 013 B "Lola"

 

und nun noch eine Variante mit rubinrotem Rahmen - ansonsten Baugleich mit der o.g. Version

beide Seiten gleich lithographiert - mit Ausnahme des Schriftzuges "Made in Western Germany" - der erscheint nur rechts.
mit rubinrotem Rahmen die rote 013 B "Lola"
 
die 013 B Lithographie von vorne und von hinten
013 B von vorne 013 B Rückwand Fahrerhaus
 
Die Farbgebungen der nachfolgend gezeigten Dieselloks wurde in keinem Katalog, keiner mir bekannten Preisliste oder sonstigem Dokument beschreiben.
 
 
die hellgrüne 013
 
1. Version:
Hellgrüne Lok mit schwarzen Chassis und schwarzem Uhrwerk, beiges Dach, gezahnter schwarzer Umschalter, Lithographie wie bei der roten 013 B. Leider fehlte das Dach - es ist ein Eigenbau
2. Version:
Hellgrünes Gehäuse, rotes Chassis und Uhrwerkgehäuse. Die Version hat die Uhrwerkabdeckung in der Kabine - aber keine Abdeckbleche über den Rädern
die hellgrüne 013 - mit schwarzem Uhrwerk

die hellgrüne 013 mit rotem Uhrwerk und Chassis

 
3. Version:
auch keine Uhrwerkabdeckung in der Kabine.
 
 
die hellgrüne 013 mit rotem Uhrwerk und Chassis Und die 4te denkbare Variante hat ein schwarzes Chassis und rotes Uhrwerk. Bisher nur Theorie, aber durchaus denkbar und möglich.
 
die orange 013
 
1. Version:
Oranges Gehäuse mit schwarzem Chassis und rotem Uhrwerkgehäuse, beigefarbenem Dach, gezahnter Umschalter. Lithographie wie bei der roten 013 B.
2. Version:
mit rotem Chassis

die orange 013 - mit gezahntem Umschalter und schwarzem Chassis

die orange 013 mit gezahntem Umschalter
 
3. Version:
keine Abdeckbleche über den Rädern und in der Kabine.
4. Version:
mit flachem schwarzem Umschalter der 1500 E, Uhrwerk und Chassis in Rot. Der flache Umschalter macht aus zeitlicher Sicht überhaupt keinen Sinn - möglicherweise nach der Geschäftsauflösung aus der Konkursmasse zusammengebaut
the orange 013 - flat switch
 
die "bunte" 013 - aus dem Biller "Outlet-Center"
  
Eine etwas seltsam anmutende Farbkonstellation - aber es hat sie so gegeben - wenn auch nicht von Biller. Es liegt die Vermutung nahe, dass diese Lok aus Teilen der Konkursmasse von Biller zusammengesetzt wurde und so in den Handel gelangt ist Es ist kein Einzelstück - und bisher nur in der Uhrwerkversion bekannt. Lithographie wie bei der roten 013 B
  

die "bunte Kuh"

die "bunte Kuh"

erstellt am: 29.02.2008

last update: Herbst 2016